Anmerkung der „Redaktion“: Das ist die zweite Besprechung der Coppeneur Uba Budo. Sowas kann in einem Gemeinschaftsblog schon mal vorkommen – auch das die Meinungen zu einer Tafel auseinander gehen! 😉

Das Gewand

Wie alle Cru-Sorten von Coppeneuer kommt auch diese besondere Sorte aus Sao Tomé – Kakao von der Plantage Uba Budo in einem exklusiven Kartongewand daher – hier mit braunorange aufgedruckter Banderole und mit dem Coppeneur-Siegel auf der Rückseite. Stil und edler Anspruch sind also bereits in die Verpackung eingebaut. Umfangreiche und vollständige Angaben auf der Rückseite über die Inhaltsstoffe, Nährwerte, Haltbarkeit etc. ergänzen dieses sehr professionelle Bild. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass schon die Verpackung ein besonderes Erlebnis verheisst und – in diesem Falle – auch tatsächlich einläutet.

Der Inhalt

Hat man das Siegel erst gebrochen, findet man die Tafel, ganz wie gewohnt bei Coppeneuer, aus einem Weiterlesen »

Post von: Stefan | 08-20-2008 | um 21:26 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Coppeneur