Die hier schon mal bebloggte Hachez Brombeere ist eine Edelbitterschokolade mit 77% Kakao und Brombeere. Al kleines Extra auch noch einen Schuss Kakao Splitter enthalten.
Brombeere selbst gibt es in der Tafel leider nicht, der Geschmack kommt durch ein von HAchez benutztes natürliches Brombeerarom.
Um den Geschmack intensiver zu machen wurde in die Schokolade auch noch etwas Säuerungsmittel und Zitronensäure getan.

Eigentlich wu8ndert es mich das sich Hachez dazu entschieden hat in die Tafel keine echten Früchte hinein zu tun, da ich bei der Hachez Erdnuss sehr davon angetan war, das die Tafel so prall gefüllt ist.
Hachez - Cocoa d’Arriba Brombeere und KakaoNibs
Auf der Rückseite der Tafel ist mir noch ein kleiner Hinweis aufgefallen, welcher sagt „Hergestellt nach der traditionellen deutschen Kakaoverordnung“.
Die Verordnung an sich war mir Weiterlesen »

Post von: Author | 04-13-2008 | um 16:19 | (1) Kommentare lesen
Kategorien: Hachez

Vor kurzem hatte ich ja hier die Hachez Edelbitter gefüllt mit Erdnüssen. Da muss es doch noch mehr gute Tafeln in der Reihe geben habe ich mir gedacht, gesagt – gekauft.

Ich habe mich für die Hachez Erdbeere und Pfeffer entschieden. Da ich bekennender Früchte Fan und immer noch auf der Suche nach der perfekten Pfefferschokolade bin habe ich hier somit 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Die Hachez Brombeere habe ich gleich auch noch mitgenommen, welche die Tage getestet wird.
Bei der Erdebeere Pfeffer erkennt man direkt die typische Verpackung der Cocoa d’Arriba Reihe. Eine sehr schlichte ´und elegant klassische Form.
Hachez - Cocoa d’Arriba - Erdbeere mit PfefferGefällt mir einfach jedes mal wieder gut.

Bei meiner Tafel hat Weiterlesen »

Post von: Author | 04-12-2008 | um 11:14 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Hachez

Scharf, fruchtig und viel Kakao ist ja so eine Richtung die mir grundsätzlich meißt ganz gut bekommt 🙂 Daher habe ich mir diese Tafel Hachez „Cocoa D’Arriba“ zugelegt. Weiß nicht genau was dieses Cocoa D’Arriba sein soll. Scheinbar sowas wie eine Beschreibung einer Serie? Die Haschez Tafel mit Brombeeren hatte das nämlich auch groß vorne auf der Packung prangern.

haschez schokolade mango chili hache

Die Mango Note kommt insbesondere am Anfang wenn man in die Schokolade rein beißt. Dann Weiterlesen »

Post von: Author | 03-30-2008 | um 19:08 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Hachez

San Martin – Peru 77%

19. März 2008

Die San Martin – Peru ist eine Tafel aus der J.D. Gross Reihe, von der ich schon mehrfach berichtet habe.
Da mir Tafel wie die Ecuador und die Ecuador Himbeere sehr gut geschmeckt haben, hat es mich umso mehr gefreut, dass es nun eine Sonderserie der J.D. Tafeln gibt.
Die Sonderserie heisst Cocoa Cult und ist an der dunkleren Verpackung und der goldenen Ecke mit dem Namenszug gut zu erkennen. Bei meinem Besuch im Lidl, stand das Regal mitten im Gang. Es war sogar so zentral platziert, dass man nicht mehr mit dem Einkaufswagen daran vorbeikam.

Das Verpackungsdesign ist fast ausschließlich schwarz gehalten und wirkt sehr schick, an der Technik, der Faltverpackung, hat sich nichts geändert. Wer mehr über die Verpackung wissen will sei an meine anderen Posts zu den J.D. Gross Tafel verwiesen J.D. Gross Papua .
In der Serie gibt es mehrere Tafeln, die vermutlich nur für kurze Zeit erhältlich sein werden.

San Martin - Peru Verpackung

Ich habe mich für die San Martin Peru mit Kakao Nibs entschieden. Die Kreation Kakaostücke in die Tafeln zu tun, kennt man auch von anderen Herstellern, die diese Variante aber üblicherweise Kakaosplitter nennen.

Weiterlesen »

Post von: Author | 03-19-2008 | um 00:04 | (2) Kommentare lesen
Kategorien: J.D. Gross

Gekauft habe ich das gute Schoko-Tafelchen von Hachez in der Gourmet Abteilung von Galeria Kaufhof zu 1,85 Euro für die Tafel. Hier in Blick auf die Front davon.

Hachez Cocoa D’Arriba

Fand es klingt irgendwie lustig mit bittere Schokolade mit häufig bitteren Brombeeren zu kombinieren, nicht wahr? Das in der „milden Edel-Bitter-Schokolade“ auch noch „Cacao-Splits“ sind hatte ich zuerst überlesen aber das sollte sich beim Genuss als doch deutlich wesentlicher erweisen als die Brombeeren. Weiterlesen »

Post von: Author | 08-23-2007 | um 22:42 | (3) Kommentare lesen
Kategorien: Hachez