Kürzlich haben wir eine kleine Infomail von Chocri bekommen das sich dort einiges getan hat.
Da konnten wir es uns natürlich nicht nehmen lassen und wir haben uns direkt 4 Tafeln zusammengestellt, davon ein paar ausgefallene Kreationen.

Der Webshop hat sich umgekrempelt und deutlich verbessert. Die Zusammenstellung der Tafel ist ausgesprochen einfach und die Zutaten liste enthält alles was man gerne auf eine Tafel Schokolade hätte.
Besonders gut aufgefallen ist das wunderbare neue Design, was jedem Schokoladenfreund direkt eine Heimische Atmosphäre gibt, schön hell und trotzdem schokoladig.
Nachdem man sich eine Grundtafel ausgesucht hat (Zartbitter, Milchschokolade oder Weisse Schokolade) kann man eine unbestimmte Menge Zutaten hinzufügen.
Im Fenster auf der rechten Seite ist die Anzahl der Zutaten angezeigt und man kann bis zu 5 individuelle Zutaten hinzufügen.

Chocri 2010 Design

Chocri 2010 Design


Man kann aus folgenden Kategorien auswählen : Weiterlesen »

Post von: Author | 01-28-2010 | um 16:12 | (2) Kommentare lesen
Kategorien: Chocri

Um ein bisschen der Kälte zu trotzen und dabei dennoch den süssen Geschmack der Kakaobohne zu geniessen ist eine Trinkschokolade immer eine gute Entscheidung.
Das man dabei nicht immer auf Kaba zurückgreifen muss oder sich gleich ein Glas Nutella in die Mikrowelle stellen muss, will Hussel heute mit seiner Iara Trinkschokolade beweisen.

Letztens hatten wir schon die Chocobello im Test, welche mit ihrem leichten Zimt Geschmack und der klaren Note von Milchschokolade eher die leichten Geniesser angesprochen hat.
Bei der Iara Serie von Hussel kommt keine Schokolade unter 70% in die Tasse und wir testen auch noch gleich zwei Geschmacksrichtungen.

Hussel Iara Trinkschokolade

Hussel Iara Trinkschokolade


Die Edelbitter 72% mit feiner Citrusnote ist die etwas klassischere Variante welche vom Aroma nicht völlig aus dem Rahmen fällt.
Der zweite Kandidat, die 72% Edelbitter mit Pfeffer und Chili ist hingegen schon etwas wilder.
Weiterlesen »

Post von: Author | 01-23-2010 | um 15:31 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Hussel

Heute haben wir im Vergleich zu der vegetarischen Schokolade vom letzten mal eine echte Vegane Schokolade. Dem noch nicht genug ist es auch mal wieder eine Pfeffer Schokolade, welche ja am Markt bekanntlich einen zweifelhaften Platz haben.

Während viele Leute den Chili Schärfe Geschmack noch als angenehm und fruchtig beschreiben, wird Pfeffer oft nur als staubig und trocken-scharf wahrgenommen.
Cayenne Tafel
Ich muss gestehen das ich an diese Tafel zwar mit Vorfreude herangegangen bin, aber etwas skeptisch war, wie man es wohl schaffen könnte den Geschmack angenehm zu machen.
Weiterlesen »

Post von: Author | 06-13-2009 | um 20:23 | (1) Kommentare lesen
Kategorien: Allgemein

Nach der köstlichen Coppeneur Uba Budo Schokolade aus der Cru de Cacao Reihe habe ich mir gleich noch eine Tafel von Coppeneur gegönnt.
Die Cru d’Origine – Ocumare ist ebenfalls eine Edelbitter Schokolade, der Kakao kommt bei dieser Tafel aus dem Norden Venezuelas.
Wieder hat Coppeneur eine kleine Beschreibung zu der Kakaosorte parat : „Die seltene Criollobohne der Untersorte Ocumare 61 aus dem Ocumare Tal hat eine Mild würziges, leicht torfartiges Aroma mit geschmacklichem Anklang von Mandeln und Kirschen mit knusprigen Ocumare Bohnen und leicht feuriger Schärfe.“
Coppeneur - Cru de Cacao - Ocumare 72%
Die Bezeichnung der Bohne mit Ocumare 61 klingt irgendwie komisch, fast wie eine chemische Bezeichnung, jedoch habe ich diese Formulierung auch bei anderen Herstellern, welche den gleichen Kakao verwenden gefunden.

Neben dem 72%igen Kakaoanteil befinden sich in der Schokolade 2,5% Kakaonibs und 0,03% Chili. Dabei ist der Kaloriengehalt mit 406,9kcal erstaunlich niedrig. Die Coppeneur Tal liegt damit gut 100-150 kcal unter dem Durchschnitt, sehr erfreulich.

Die Tafel ist in der gleichen Verpackung wie die Weiterlesen »

Post von: Author | 05-14-2008 | um 18:51 | (2) Kommentare lesen
Kategorien: Coppeneur

Der richtige Name dieser Tafel ist eigentlich Sao Tomé & Principe – Agua Grande Plantation – Uba Budo. Die Tafel ist aus der exklusiven Linie von Coppeneur, bei der jeden Tafel mit Edelkakao hergestellt wurde und aus Plantagen rund um die Welt stammt.

Auf der Rückseite gibt es zu jeder Tafel eine kurze Information: „Auf der Insel Sao Tomé wurde im 19. Jahrhundert der erste Cacao Afrikas angebaut. Im Distrikt Agua Grande liegt diese historische Plantage. Der Charakter des Cacaos wird stark von der fruchtbaren vulkanischen Rede und der Lage am Mittelmeer beeinflusst. Ein sehr außergewöhnlicher Forastero-Cacao mit frischer Note, Tönen von Gewürzen und Nuancen von exotischen Hölzern.“
Coppeneur – Cru de Cacao - Uba Budo 72%
Die Beschreibung klingt schon recht viel versprechend, besonders der Abschnitt über den speziellen Geschmack. Gerade das in der Tafel mal nicht wie in vielen anderen Edelschokoladen der klassische Arriba Kakao verarbeitet wurde macht die Tafel schon besonders.

An der Verpackung erkennt man ebenfalls die Exklusivität, so sind, wie auf dem Foto zu erkennen die Tafeln dieser Serie alle mit einem Siegel verschlossen. Das Material ist allerdings kein Wachs sondern ein Kunststoff der sehr leicht bricht.
Auf dem Siegel ist das Logo von Coppeneur zu erkennen. Weiterlesen »

Post von: Author | 05-05-2008 | um 09:17 | (4) Kommentare lesen
Kategorien: Coppeneur

Coppeneur hat immer einiges an saisonalen Schokoladensorten. Bei der Pfefferkuchen Sorte handelt es sich sicherlich um eine, die im wesentlichen um Weihnachten herum gut verkauft wird. „Off-Season“ bekommt man „Restposten“ dieser Sorten dann zu Wahnsinnspreisen für so hochwertige Schokolade. Wie auf der Packung zu sehen ist habe ich ganz 49 Cent dafür gezahlt. Ein Schnäppchen da die kleinen 75 Gramm Tafeln sonst ca. 3,50 Euro kosten, wenn ich mich recht entsinne.

Coppeneur - Saisonale Schokolade

Wie bei anderen Coppeneur Schokoladen üblich gibt es auch hier eine Hülle und drinnen quasi die Füllung. Die schmeckt in diesem Weiterlesen »

Post von: Author | 04-20-2008 | um 19:35 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Coppeneur

Zu meinem Glück ist mir aufgefallen, das ich eine Tafel der von mir sehr gerne gegessenen Cocoa Cult Tafel von JD Gross noch nicht gegessen habe.
Als ich neulich im Lidl am Regal vorbeiging, hat sofort mein 7. Schokoladensinn geklingelt und ich habe die Ambanja Madagaskar 72% mit Rotem Pfeffer entdeckt.

Ich hatte hier im Blog schon die San Martin Peru 77% getestet. Eine sehr empfehlenswerte Tafel mit Kakao Nibs.
JD Gross - Ambanja Pfeffer Packung
Bei der Ambanja kommt der Edelkakao aus einer Plantage in Madagaskar. Auf der Rückseite findet man einen kleinen Text:
„Die Region Ambanja, an der Nordwestspitze Madagaskars, ist bekannt für ihren milden aber dennoch ausdrucksstarken Ambanja Edelkakao. Besonders klimatische Bedingungen und die Herkunft aus nur einer Plantage sind der Garant für höchste Qualität unserer J.D. Gross Edelbitter-Plantagen-Schokolade Edition Cocoa Cult. Als besondere Raffinesse wird der Schokolade nach dem Conchieren roten Pfeffer zugefügt. Lassen Sie sich von den Gegensätzen verführen, die in dieser Creation zu volle Weiterlesen »

Post von: Author | 04-08-2008 | um 21:54 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: J.D. Gross

Heute habe ich mir mal wieder eine schöne Tafel von Hussel aus der Grand Cru Serie gegönnt. Die Tafeln kommen alle von einer Plantage in Ecuador, welche nach der Tochter des Besitzers benannt wurde, Iara.

Typisch für die Tafeln sind hierbei die schönen Illustrierten Verpackungen, und natürlich der gute Geschmack. Des Weiteren sind alle Tafeln der Iara Reihe Bio Schokolade Tafeln und nach der EU Öko Verordnung produziert.

Hussel - Iara Grand Cru 72% Packung
Die Mischung der Tafel hat ganz klar potential zu einer meiner Lieblingsschokoladen zu werde, 72% Edelkakao, 72 Stunden conchiert und Kakao Nibs in der Tafel. Klarer Fall das die in den Einkaufskorb gekommen ist.

Infos zum Design und der Verpackung kann man hier nachlesen. Hussel Iara 82%

Die Tafel ist wie alle Iara Tafeln nur 80g schwer und Weiterlesen »

Post von: Author | 04-08-2008 | um 03:31 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Hussel

Vom letzten Urlaub in Kanada und Alaska habe ich mir unter anderem diese Schokolade mitgebracht. Rocky Mountain Chocolate Factory ist eine Ladenkette die es in ganz Kanada gibt. Dort gibt es dann nur deren eigene Schokoladen, Pralinen und Eis und noch so leckere Dinge in der richtung zu kaufen. Die meißten Sachen, die es da zu kaufen gibt sind weniger Schokoladentafeln als anderes aber die Auswahl die es gab, hat gereicht um zuzuschlagen 🙂

Rocky Mountain Chocolate Factory

Wie man sieht ist es keine „ausgewachesene“ 100 Gramm Schokoladentafel sondern eine etwas kleinere nämlich mit Weiterlesen »

Post von: Author | 04-05-2008 | um 16:53 | (1) Kommentare lesen
Kategorien: Rocky Mountain Chocolate Factory

Der Schweizer Hersteller Mövenpick bietet seit kurzem auch eine Schokoladen-Reihe für besondere Gelegenheiten an. Davon konnte ich mich beim meinem letzten Einkauf im Plus-Supermarkt um die Ecke selbst überzeugen. Für 1,79 € kaufte ich mir die Sorte mit 72% Kakao, ohne irgendwelche anderen Zusätze, Schokolade pur eben!

moevenpick-72-cacao.jpg

Die Verpackung dieser Mövenpick-Schokolade will vor allem durch „Schweizer Qualität“ den Konsumenten auf sich aufmerksam machen:
Weiterlesen »

Post von: Kevin | 03-14-2008 | um 16:00 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Mövenpick