Von der Lindt Creola hatte ich bereits die Sorte Chilli getestet. Ein absolut scharfes Erlebnis in perfekter Grösse kann ich da nur sagen.

Die zweite Creola hier im Blog ist die Lindt Creola – Vanille mit Kakaosplittern. Der Riegel hat ein Gewicht von 36 und ist in 6 Kammern unterteilt.
Auf der Verpackung ist der aufgeschnittene Riegel zu sehen, welcher spontan an die Ferrero Kinder Riegel erinnert.
Der direkte Unterschied sind die Kakaosplittern, welche schön aus der weisse Milchfüllung heraus stechen.
Lindt Creola – Milchschokolade mit Vanille
Der Riegel besteht zu 43% aus der Vanille Creme mit Kakaosplittern. Weitere Zutaten sind Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, pflanzliches Fett, Kakaomasse, Magermilchpulver, Kakaokerne (3%), Butterreinfett, Vanilleextrakt, Milchzucker Aroma, Gerstenmalzextrakt und Emulgatoren.

Schade das Lindt hier noch Weiterlesen »

Post von: Author | 06-08-2008 | um 10:22 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Lindt

Endlich habe ich mal wieder eine richtig schöne fruchtige Tafel hier im Blog.
Im Sommer war dies natürlich auch Pflicht, denn wenn es draussen heiß ist muss ja wenigstens die Schokolade erfrischend sein, oder ?

Ab ins Eisfach mit der guten Lindt Tafeln und voila, eine Stunde später hat sie genau die richtige Konsistenz.
Wenn man Schokoladen ins Eisfach tut muss man sehr vorsichtig sein, da die Schokolade den plötzlichen Temperatursturz nicht gut verkraftet. Zudem sollte sie auch nicht zu kalt werden, genau wie nicht zu heiß.
Lindt - Tropische Früchte

Wenn ihr genug Zeit und Platz habt tut die Tafel am besten in den Kühlschrank, optimalerweise in die Tür, da es dort am wärmsten ist.
Weiterlesen »

Post von: Author | 05-28-2008 | um 16:52 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Lindt

Nach meiner letzten sehr positiven Erfahrung mit der Bovetti Milchschokolade mit Bananenchips habe ich mir noch einmal eine Tafel aus dem Hause gegönnt. Diesmal hat es die Bovetti Weiße Schokolade mit Klatschmohn erwischt.

Die Tafel ist wie bei Bovetti üblich mit der Rückseite nach oben in der Verpackung so das man diese durch die Kunststofffolie sehen kann beim Kauf. Sonst ist die Verpackung sehr schlicht in den Farben braun und dunkelbraun gehalten und aussen ausschließlich aus Karton. Auf der Vorderseite strahlt einen die Weiße Schokolade mit einem rosafarbenen kristallinen Überzug an.

Warum Bovetti genau diese Form gewählt hat um den Klatschmohn darin unterzubringen hat sich mir nicht ganz erschlossen, aber es hat mich einfach gereizt es auszuprobieren.
Bovetti - Weisse Schokolade mit Klatschmohn Verpackung
In der 100g Tafel befinden sich neben der Kakaobutter und dem Milchpulver noch 7% Klatschmohn und 7% Kristalle, sowie extra Zucker.
Weiterlesen »

Post von: Author | 05-18-2008 | um 21:46 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Bovetti

So, hier mal wieder ein eher exotisches Stück Schokolade – Ich würde mal sagen wir machen für so exotische Schokoladensorten mal nicht mehr immer noch Kategorien auf sondern packen die in die Kuriositäten, denn ich glaube nicht, das es eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür gibt, dass wir viele verschiedene Tafeln Alaska Jack’s in die finger bekommen. Die ist nämlich ein Mitbringsel aus Alaska.

alaska jacks klondike krisp

Klondike Krisp ist auch keine SchokoladeTafel sondern eine „Alaska sized Candy Bar“ – also sprich ein groß geratener Schokolade riegel. Weiterlesen »

Post von: Author | 05-10-2008 | um 11:48 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Kuriositäten

Der richtige Name dieser Tafel ist eigentlich Sao Tomé & Principe – Agua Grande Plantation – Uba Budo. Die Tafel ist aus der exklusiven Linie von Coppeneur, bei der jeden Tafel mit Edelkakao hergestellt wurde und aus Plantagen rund um die Welt stammt.

Auf der Rückseite gibt es zu jeder Tafel eine kurze Information: „Auf der Insel Sao Tomé wurde im 19. Jahrhundert der erste Cacao Afrikas angebaut. Im Distrikt Agua Grande liegt diese historische Plantage. Der Charakter des Cacaos wird stark von der fruchtbaren vulkanischen Rede und der Lage am Mittelmeer beeinflusst. Ein sehr außergewöhnlicher Forastero-Cacao mit frischer Note, Tönen von Gewürzen und Nuancen von exotischen Hölzern.“
Coppeneur – Cru de Cacao - Uba Budo 72%
Die Beschreibung klingt schon recht viel versprechend, besonders der Abschnitt über den speziellen Geschmack. Gerade das in der Tafel mal nicht wie in vielen anderen Edelschokoladen der klassische Arriba Kakao verarbeitet wurde macht die Tafel schon besonders.

An der Verpackung erkennt man ebenfalls die Exklusivität, so sind, wie auf dem Foto zu erkennen die Tafeln dieser Serie alle mit einem Siegel verschlossen. Das Material ist allerdings kein Wachs sondern ein Kunststoff der sehr leicht bricht.
Auf dem Siegel ist das Logo von Coppeneur zu erkennen. Weiterlesen »

Post von: Author | 05-05-2008 | um 09:17 | (4) Kommentare lesen
Kategorien: Coppeneur

Wir haben wieder eine Neuigkeit für euch, und zwar ist unser neuer Partner Schokolade-Hersteller.de ab sofort für euch Online.
Schokolade-Hersteller.de
Schokolade-Hersteller ist ein Portal das euch über die aktuellen Schokoladenhersteller am Markt informiert und euch interessante Fakten und Hintergrundinfos bietet.
Hier erfahrt alles über Lindt, Feodora, Hachez und Co.

Ob ihr also schon immer einmal wissen wolltet seit wann Sarotti den Mohr als Logo hat, oder wer die Conche erfunden hat werdet ihr hier fündig.
Zu jedem Hersteller gibt es dort interessante Fakten, z.B. warum Ritter Sport eigentlich viereckige Tafeln herstellt, oder das die Lila Kuh von Milka nicht immer Lila war.

Für jeden Schokoladenfreund ist die Seite ein gefundenes Fressen und bietet auch Informationen über die Aktuellen Sortimente und Firmengeschichten.

Viel Spass beim Stöbern

Post von: Author | 04-23-2008 | um 02:44 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Allgemein

Coppeneur hat immer einiges an saisonalen Schokoladensorten. Bei der Pfefferkuchen Sorte handelt es sich sicherlich um eine, die im wesentlichen um Weihnachten herum gut verkauft wird. „Off-Season“ bekommt man „Restposten“ dieser Sorten dann zu Wahnsinnspreisen für so hochwertige Schokolade. Wie auf der Packung zu sehen ist habe ich ganz 49 Cent dafür gezahlt. Ein Schnäppchen da die kleinen 75 Gramm Tafeln sonst ca. 3,50 Euro kosten, wenn ich mich recht entsinne.

Coppeneur - Saisonale Schokolade

Wie bei anderen Coppeneur Schokoladen üblich gibt es auch hier eine Hülle und drinnen quasi die Füllung. Die schmeckt in diesem Weiterlesen »

Post von: Author | 04-20-2008 | um 19:35 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Coppeneur

Die Schokomonk Bio Ingwer hat mein Kollege Andre hier im Blog schon getestet, aber als ich sie im Regal gesehen habe, da habe ich mir gedacht, warum soll er den ganzen Spass alleine haben. Prompt mitgenommen und bei der Gelegenheit sind mir auch noch ein paar andere gute Tafeln ins Netz gegangen 😉

Die Shokomonk Tafeln kommen von einer Firma aus Deutschland, deren Markenzeichen der Schokomonk ist, welcher auf jedem 50g Riegel prangert. Bei den Bio Tafeln hat er noch einen schicken Farmer Hut an und eine Weizenähre im Mund.
Shokomonk - Vollmilch Bio Ingwer Packung
Das Design der Riegel gefällt mir immer ausgesprochen gut, es hat irgendwie den Touch von einem amerikanischen Schoko Riegel, dazu noch der Monk, welcher einfach genial aussieht.

Die Kombination der Geschmacksrichtungen Ingwer und Schokolade ist sehr ungewöhnlich. Vor allem deswegen, weil ich als Freund von Japanischem Essen Ingwer immer zum neutralisieren Weiterlesen »

Post von: Author | 04-10-2008 | um 07:57 | (1) Kommentare lesen
Kategorien: Schokomonk

Die Leysieffer Chili ist die erste Tafel der bekannten Marke, welche hier im Blog getestet wird. Ich habe die Tafel von einem bekannten geschenkt bekommen, welcher von ihr ebenfalls sehr angetan war und mich deswegen damot beglückt hat.,

Die Firma Leysieffer kommt aus Deutschland, verkauft ihre Tafeln aber in die ganze Welt. Bei einer kleinen Auskunft im Internet bin ich auf das Forum seventypercent gestossen wo es auch viele Infos zu Schokolade gibt, wo jemand im Forum nach Verkaufsstellen von Leysieffer in den USA sucht.
Die Firma scheint also bereits einen ausgeprägten Ruf zu haben.
Leysieffer Leysieffer - Chilli Milchschokolade
Auf der Firmen Homepage kann man viel ausgefallene Sorten odern, unter anderem auch eine Salz Schokolade, wie ich sie auch letztens getestet habe und auch Tafeln mit Wasabi und eine 1 Jahr lang gereifte Edelschokolade.
Ich werde da wohl demnächst mal zuschlagen, köstlich 😉

Die Tafel ist in einer Voll-Kunststoffverpackung verpackt mit einer transparenten Mitte. Bis auf das wechselnde Logo und die Farbgebung des Stickers sind die Tafeln alle Weiterlesen »

Post von: Author | 04-09-2008 | um 19:20 | (0) Kommentare lesen
Kategorien: Leysieffer

Hier habe ich mal wieder etwas Kurioses für euch. Die Idee sich mit Schokoladenpulver und Zucker einen Kakao zu machen ist nun ja gewiss nicht neu. Von Coppeneur kann man aber seit neusten die Kreationen tchocolat am Stiel und Tchocolatl Trinkpralines.
Copeneur Tchocolatl Trinkpralines
Bei beiden Versionen ist die Idee, Schokoladenkugeln, oder einen Stiel mit Schokolade so lange in heisser Milch zu rühren, bis sie sich darin aufgelöst haben, und Voila man hat einen heissen Schokoladen Drink.

Der Kakaoanteil der Schokokugeln liegt bei 47%, dazu gesellt sich meist noch ein Aroma, ich habe mich für Weiterlesen »

Post von: Author | 04-06-2008 | um 16:34 | (1) Kommentare lesen
Kategorien: Coppeneur | Kuriositäten