Die Jamaika Rum Nuss Schokolade ist mal wieder eine Tafel aus dem Hause Cadbury, welches uns ja hier in den letzten zwei Test nicht so ganz überzeugen konnte. Hier die Referenzen dazu Cadbury Milchschokolade und Cadbury Rocky Road.

Allerdings ist die Cadbury Old Jamaican Rum Nuss eine „exklusive“ Schokolade und das fällt einem schon am Packungsdesign auf. Der Cadbury Schriftzug fällt neben dem goldenen Titelemblem „Old Jamaican“ fasst in den Hintergrund, war er doch bei der Cadbury Marshmallow noch Omnipräsent.

Auch fällt dem Kakao-Fan sofort die Kennzeichnung der Intensität der Schokolade auf, stilecht natürlich in golden ausgefüllten Kakaobohnen skaliert. Die Cadbury Old Jamaican erreicht dabei 2 goldene Kakaobohnen aus 5.

Cadbury Old Jamaica Packung

Cadbury Old Jamaica Packung


Leider war es uns nicht möglich eine noch „intensivere“ Schokolade zu finden, möglicherweise produziert Cadbury diese Tafeln gar nicht. In dem Geschäft unserer Wahl waren sie jedenfalls nicht aufzuspüren.
Auch die Skalierung, nämlich was 2 Kakaobohnen einen genau bedeuten bleibt leider unklar, denn über denn Kakaogehalt wird auf der Rückseite der Tafel nichts gesagt.
Man erfährt lediglich das die Tafel zu 89% aus Schokolade besteht, der Rest sind Rosinen und Rum (1%).

Dabei erkennt man die Rum-getränkten Rosinen schon auf der Illustrieren Packung wo sie lecker aus der Schokolade herausragen.
Wir starten durch und machen die praktische Cadbury Verpackung auf, welche man an einem aus Pappe ausgestanzten Cadbury Logo aufdrücken muss.
Dananch lässt sich die Packung nicht mehr wiederverschliessen und die 200g Schokolade muss andersweitig wieder versiegelt werden, falls man nicht vorhat sie auf einmal zu essen.

Jedoch könnte der ein oder andere damit gar kein Problem haben, denn direkt der erste Biss der Schokolade zeigt ein völlig anderes Bild von Cadbury als wir bisher bekommen haben.
Die Old Jamaican hat einen guten Schmelz und eine super Süsse. Die Rum-Rosinen sind leicht herb durch den Alkohol und haben ein zarte karibische Rum-Note.
Dazu kommt ihre natürlich Süsse und frische, das ganze mischt sich gut mit dem Kakao welcher leicht herb und aromatisch auch deutlich in eine Erdige Richtung geht.

Die Tafel insgesamt ist durch die hinzugefügten Öle etwas zu weich und könnte lieber etwas Kakaobutter vertragen.
Sie kann sich nicht mit den Europäischen guten Tafeln wie Lindt oder Domori messen, ist für Cadbury jedoch die beste Tafel die wir bis jetzt gegessen haben.
Vom Qualitätsniveau bewegt sie sich ungefähr auf dem Level von Ritter Sport und ist damit durchaus einen griff wert.
Besonders wenn man 200g günstig haben will bei einem sehr soliden und angenehm süssen Geschmack ist die Cadbury Old Jamaican mit 3 € eine gute Wahl.

Post von: Author | 06-06-2010 | um 06:26
Kategorien: Cadbury

Schokoladige Tags

Comments are closed.