Wir haben eine neue Tafel von Lindt ergattert die uns bis jetzt noch nie unter die Augen gekommen.
Die Rede ist von der Lindt Lindor, eine Art Kreuzung aus Praliné und Schogetten 😉

Nein ganz so skurril ist es nicht den an den Lindt Lindor ist noch genug gute Schokolade dran, schliesslich haben ja die Schweizer Chocolatièrs hier ihre Finger im Spiel.

Lindt Milk 31% Packung in Rot

Lindt Milk 31% Packung in Rot


Es gibt die Lindor in zwei Versionen, einmal die Lindor Milk Chocolate, welche eine Hülle aus 31% weicher Schweizer Milchschokolade besitzt, und dann noch die Lindor Extra Dark welcher wir uns im nächsten Test widmen. Wir haben uns gedacht, starten wir lieber mit der leichten Variante, bevor wir uns in die untiefen des Kakao wagen.

Mit leichter Variante sollte man bei den Lindor übrigens nicht spassen, denn die zarte Lindor Milk bringt sage und schreibe 611 kcal auf die Waage. Das kommt dadurch das der innere Kern aus grossen Anteilen Kakaobutter, Planzlichen Fetten, Milch, Butterreinfett und Kakaopulver hergestellt ist.

Die 100g Packung ist in der für Lindt eher ungewöhnlichen Farbe „rot“ gehalten und es gibt sehr wenige Goldverzierungen. Das Lindt Logo ist jedoch klassisch in Gold mit Prägung gemacht.

Die 100g Packung enthält die kleinen Lindors genau wie eine Packung Schogetten. Die Quadratischen Stücke sind auf einer kleinen Pappe sehr akkurat aufgereiht und noch mit einer Silberfolie eingefasst, damit auch das Aroma erhalten bleibt.

Preislich ist man bei den Lindor schon mit knapp 3 Euro dabei, was für eine Lindt Tafel noch sehr human ist, falls man hier von einer Tafel im eigentlichen Sinne sprechen kann.

Portionieren steht den Lindor auf die Fahne geschrieben, aber auch zum anbieten eigenen sie sich super. Einfach nett in einer Schale oder als kleines Kaffee Dessert einfach genial geeignet.

Lindt Lindor Dark und Milk Offen

Lindt Lindor Dark und Milk Offen


Wir testen das erste Lindor und merken sofort das es uns sehr schwer fällt das Lindor im Mund einfach schmelzen zu lassen. Man ist sehr versucht einfach reinzubeissen, besonders mit dem Wissen das einem im Inneren eine süsse Füllung erwartet.

Die Schokolade für den Mantel ist relativ dick und knackt lecker wenn man das Lindor aufbeisst. Vom Geschmack ist sie sehr mild und lecker süss. Die Milch ist klar rauszuschmecken, jedoch könnte die Intensität des Kakao etwas stärker sein, der Mantel ist sehr gut mit der Ritter Sport Alpenmilch vergleichbar.

Das Innere erinnert eher an ein Eiskonfekt und ist herrlich cremig und kalt wenn man es anbeisst. Eine herrliche Ergänzung zur Aussenschale, welche noch milchiger, süsser und cremiger ist.

Die Lindt Lindor sind fast eher eine schokoladige Süssigkeit anstatt eine richtige Schokolade, da der Kakao einfach etwas zu kurz kommt. Den super Geschmack kann man ihnen einfach nicht streitig machen auch wenn er stark auf Kosten der Kalorien kommt.
Eine super süsse und leicht schokoladige Nachspeise mit der man zwar nicht den Hunger nach Kakao stillen kann, aber im Geschmack auf der sicheren Seite ist.

Post von: Author | 05-25-2010 | um 12:51
Kategorien: Lindt

Schokoladige Tags

Ein Kommentar zu “Lindt & Sprüngli – Lindor Milk 100g”

  1. Lindt & Sprüngli – Lindor Extra Dark 60% 100g | Schokolade Blog Says:

    […] Schuss Milch und Kakaopulver. Der Look der Extra Dark ist schon deutlich ansprechender als der der Milk Tafel. Das solide und klassische schwarz passt einfach besser zu Lindt & Sprüngli. […]