Aktuell sind wir ein bisschen auf dem Trip süsse Schokoladen zu testen. Die Zotter Sesam-Sauerkirsch war schon ein guter Anfang, aber heute setzen wir noch einen drauf.
Ein bisschen mehr Nüsse mussten in die Tafel das haben wir an der Sesam-Sauerkirsch bemängelt, deswegen haben wir uns heute von den Schweizern eine schöne Schokolade mit Mandeln geholt.

Maestrani Bananensplit Packung

Maestrani Bananensplit Packung


Maestrani hat bei uns im Blog sein Debüt und das direkt mit einer weissen Schokolade, hoffentlich wird sie bei unserem Kakao verwöhnten Gaumen nicht zu unrecht beurteilt.
Aufwarten tun die Jungs von Maestrani aus der Schweiz, genauer gesagt aus Flawil, mit einer Weissen Schokolade mit Bananen und Mandeln.
Die Bananen sind dabei als Bananenpulver enthalten um den entsprechenden Geschmack zu geben und zwar zu 10% (Bananenpulver und Reismehl). Zu den 10% Mandeln kommen noch 5% Schokoladenstücke sowie Bananenaroma, Zucker, Vollmilchpulver, Kakaobutter und ein Emulgator.

Welche Angabe auf der Rückseite etwas verwirren ist, „Kakao in der Schokolade: 37% mindestens“. Dies bezieht sich natürlich nicht auf die weisse Schokolade, und meint auch nicht deren Kakaobutteranteil, sondern dies bezieht sich auf die Schokoladenstücke, hier mussten wir auch erst etwas nachdenken.

Wie auch bei Zotter sind die meisten Zutaten aus biologischen und 73% davon aus fairem Handel (FairTrade).
Die Packung ist mit einigen Fotos gespickt, auf der Vorderseite erwartet uns ein Stilleben aus Schokoladenstücken mit geschnittenen Bananen , sowie vollen Mandeln und Schokoladensplittern.
Das ganze auf einem schokoladig braunen Hintergrund mit edler goldener Schrift. Auf der Rückseite sieht man eine Schokoladen-Farmerin wie sie gerade bei der Ernte der Kakaobohnen ist.

Die Tafel selbst befindet sich innerhalb der Papppackung in einem goldfarbenen Silberpapier. Das Aroma ist jedoch eher dezent als wir die Tafel öffnen.
Der erste Biss zeigt sofort das wir es mit einer Tafel mit hohem Kakaobutter Anteil zu tun haben, denn sie ist sehr weich und hat kaum Biss.
Die weisse Schokolade hat kaum Schmelz und zergeht eher in einem leicht pelzigen Aroma auf der Zunge.

Bananensplit Offen

Bananensplit Offen


Der Bananengeschmack mutet etwas künstlich an, was vermutlich an dem verwendeten Aroma liegt, aber auch die Milch in der Tafel hat einen nicht sehr cremigen Rahm sondern ist fast eher etwas dicklich.
Die Schokoladenstücke sind kaum zu spüren, weder im Biss noch im Geschmack.

Wer auf den typisch künstlichen Geschmack der Banane steht, wie man ihn manchmal in super süssen Aufstrichen findet mag hier richtig sein.
Für uns ist die Tafel jedoch deutlich zu süss und bietet sonst nur zu intensive Aromen, welche insgesamt zu einem sehr unrunden Ergebnis führen.

Post von: Author | 04-08-2010 | um 16:02
Kategorien: Maestrani Suisse

Ein Kommentar zu “Maestrani – Bananensplit Bio und FairTrade”

  1. Feulner Says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich habe eine Frage ihre Banasplittschokolade schmeckt sehr gut leider wurde sie bei Real aus dem Programm genommen wo kann man sie den noch Kaufen in Berlin.
    Mit freundlichen Grüßen
    m.feulner