Mein erster Fieldtest hier im Schokoladenblog, das muss ja schon fast gefeiert werden, wo sind die Glocken und Trompeten?!?
Von Starbucks hatten wir ja schon den Milchschokoladen Riegel im Test welcher eher durchschnittlich war und ausserdem in dem Design garnicht mehr verfügbar ist.

Starbucks hat das Design neu aufgestellt und so findet sich der Starbucks Dark Chocolate im ansprechenden Orangen Design wieder.
Zum Glück hatte ich meine Kamera dabei uns so war dem Field Test nichts im Wege. Noch schnell einen Kaffee der Woche mit einem Schuss Milch dazu bestellt und dann ab auf einen Sessel (aka die mobile Teststation).

Starbucks Dark Chocolate Riegel

Starbucks Dark Chocolate Riegel


Den Riegel gibt es unten gekühlt oder bei Rautemperatur gelagert, ich empfehle hier ganz klar nicht die gekühlte Version zu nehmen. Gerade bei der Dark Chocolate wird die Tafel derart hart und das Aroma leidet sehr massiv darunter.

Typisch im Starbucks Bio und Fair Konzept ist die Dark Chocolate eine Fair Trade Schokolade. Der Kakaoanteil liegt dabei bei 70%, somit optimal zu einem Kaffee als herber Snack.
Die Stücke eines Riegels sind mundgerecht und durch mittelhohe Stege unterteilt.
Sie eignet sich aufgrund der Menge auch gut zum teilen, den obwohl es nur milde 70g sind ist die Tafel aufgrund ihrer Mächtigkeit für einen zu viel.

Da wir die Tafel gekühlt hatten kam der Schmelz der Schokolade erst nach einigen Sekunden zum Vorschein und damit man dem Stück überhaupt Herr werden kann muss man sie auf jeden Fall zerbeissen.
Der Geschmack ist trotz des hohen Kakaoanteils sehr mild und geht fast in die Richtung süss. Leider fehlt der Tafel ein bisschen die Cremigkeit, so dass sie bei einem schwarzen Kaffee nicht die nötige Weichheit liefert.

Starbucks Open Chocolate 70%

Starbucks Open Chocolate 70%


Nach ca. 2-3 Stücken hat man erstmal genug von der Schokolade und mir bleibt nur zu sagen, das Starbucks wirklich bei seinen Wurzeln bleiben sollte, denn so schnell werde ich dort keine Schokolade in Tafelform mehr kaufen. Das die Tafel eher etwas süss ist, bei den herben Kaffees ist ja an sich gut. Das ihr jedoch jegliches Kakaoaroma fehlt ist unverzeihlich.

Mal sehen was die Schokoladenmuffins können, eine Chance geben wir Starbucks noch im Schokoladenblog und dann nehmen wir direkt eine heisse Schokolade dazu …

P.S. hier findet man dieser Tage ganz gute Starbucks Gutscheine um etwas günstiger an die geliebte Schoki oder den Schokoladigen-Frapuccino zu kommen

Post von: Author | 02-02-2010 | um 18:12
Kategorien: Starbucks Coffee Company Ltd

Schokoladige Tags

Comments are closed.