Kürzlich haben wir eine kleine Infomail von Chocri bekommen das sich dort einiges getan hat.
Da konnten wir es uns natürlich nicht nehmen lassen und wir haben uns direkt 4 Tafeln zusammengestellt, davon ein paar ausgefallene Kreationen.

Der Webshop hat sich umgekrempelt und deutlich verbessert. Die Zusammenstellung der Tafel ist ausgesprochen einfach und die Zutaten liste enthält alles was man gerne auf eine Tafel Schokolade hätte.
Besonders gut aufgefallen ist das wunderbare neue Design, was jedem Schokoladenfreund direkt eine Heimische Atmosphäre gibt, schön hell und trotzdem schokoladig.
Nachdem man sich eine Grundtafel ausgesucht hat (Zartbitter, Milchschokolade oder Weisse Schokolade) kann man eine unbestimmte Menge Zutaten hinzufügen.
Im Fenster auf der rechten Seite ist die Anzahl der Zutaten angezeigt und man kann bis zu 5 individuelle Zutaten hinzufügen.

Chocri 2010 Design

Chocri 2010 Design


Man kann aus folgenden Kategorien auswählen :

* Schokolade
* Früchte
* Gewürze
* Nüsse
* Extras
* Dekore
* Feld und Wiese

Für die Zusammenstellung der Tafeln haben wir von Chocri einen Gutschein bekommen, danke nochmal an dieser Stelle. Das beste an dem Gutschein war, das durch die individuelle Zusammenstellung noch ein Restbetrag übrig geblieben war, den wir einem Kinderhilfswerk am Ende spenden konnten. Sehr fair das dies auch mit Gutscheinbeträgen geht.

In dem heutigen Test lassen wir eine Edelbitter gegen eine Milchschokolade antreten.

Kreation Zartbitter : Kakaomasse (72%), Zucker Kakaobutter und natürliche Vanille, Erdnüssen im Wasabi Mantel, Honig-Weizen-Flakes, Marzipan Dekor Rose, Orangenpfeffer und Käse-Curry Cashews.

Kreation Weisse Schokolade: Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, natürliche Vanille, Soja Lecithin, Sauerkirschen, Mangowürfeln, gebrannten Mandeln, Cappuccino Schokodrops und Marzipan Dekor Rose

Weisse Marzipan Packung

Weisse Marzipan Packung


Was hier auffällt ist das die Zartbitter Schokolade, trotz der milden 72% gar kein Milchpulver enthält und ihre Cremigkeit komplett aus der Kakaobutter bezieht.
Die Dekor Rose mag dem ein oder anderen ja vielleicht als verschwendete Zutat erscheinen, aber erstens kann man das Marzipan ja mitessen und zweitens ist das Auge schliesslich mit.

Jeder der Schokolade ist in der neuen Chocri Verpackung verpackt, welche auf der Vorderseite ein Sichtfenster hat damit man die Tafel sofort einer Augenkontrolle unterziehen kann.
Auf der Rückseite ist der Bestellcode, ähnlich einer Short URL angegeben womit man die Tafeln nachbestellen kann ohne alle Daten nochmals einzugeben. Die Zutatenliste ist auf einen Aufkleber gedruckt, wo auch die Mindesthaltbarkeit von ca. 6 Monaten angegeben ist.
Die Packung hat eine schicke rote Farbe und eine Windschnittige Form, welche die Tafel optimal einfasst.
Lediglich der Verschluss ist etwas merkwürdig und nur schwer auf der Unterseite zu öffnen. Die Papierlasche ist uns bei jeder der 4 Tafeln abgerissen, so dass man sie nicht wiederverschliessen konnte.
Jedoch hat es auch keine Tafel zurück in die Packung geschafft.

Zartbitter (Code: t5y1a8):

Zartbitter duch das Fenster

Zartbitter duch das Fenster


Die Zartbitter ist unsere erste Tafel im Test und macht schon durch die grünen Wasabi Nüsse Lust auf den Verzehr.
Das brechen gestaltet sich aufgrund der Festigkeit der Tafel und den recht robusten Nüssen etwas schwierig.
Hat man sich ein adäquates Stück herausgebrochen kann der Test beginnen.
Die Schokolade ist relativ fest und hat einen angenehmen Schmelz. Das Aroma ist sehr schwach ausgeprägt und nicht besonders intensiv schokoladig.
Leider fehlt hier etwas die intensive dunkle Kakaonote, dennoch ist der Zartbitter Geschmack schön herb und nicht sehr süss.
Die Cashews sind ein klein bisschen weich, aber dafür zart cremig. Komisch eigentlich, denn die Curry-Käse Cashews sind sehr knackig und haben einen super leckeren salzigen und herzhaften Geschmack.
Die Erdnüsse sind ebenfalls genial und der Wasabimantel aus Weizenteig ist knackig und zudem nicht zu scharf, genau so soll es sein.
Was leider sehr unangenehm auffällt sind die Weizenpops, welche extrem lasch sind. Scheinbar sind sie irgendwie weich geworden und wurden dann getrocknet, denn sie haben absolut keinen Pfiff.
Die Marzipan Dekorrose sieht genial aus und ist auch im Geschmack sehr lecker süss mit einer leichten Mandelnote.

Insgesamt war die Schokolade ein perfektes Ausgangsmaterial für eine herzhafte Tafel, da bei Chocri die Zutaten und nicht die Tafel selbst im Vordergrund stehen. Wer es gerne ein bisschen herb mag sollte sich auf Nüsse, die Zartbitter und ein paar kräftig salzige Zutaten konzentrieren. Von den Honigpops kann ich nur abraten.

Weisse Schokolade (Code: tgmesc)

Weisse Schokolade Chocri Offen

Weisse Schokolade Chocri Offen


Die Weisse Schokolade kommt völlig ohne Kakao ins rennen und ist daher fast schneeweiss. Die Konsistenz ist durch den hohen Kakaobutter Anteil sehr weich und man kann einfach in die Schokolade reinbeissen.
Die Tafel ist sehr weich und schmeckt sehr zuckerig. Dabei ist sie schon fast ein bisschen zu süss, gut das wir sehr aromatische Zutaten gewählt haben, denn alleine ist die Schokolade zu intensiv in ihrer Süsse.
Die Sauerkirschen sind relativ fest und gross, das Aroma von ihnen ist einfach nur ein Traum. Mit einem kräftigen Biss in die saftigen Kirschen bekommt man ein Aroma erster Güte, was sehr fruchtig, leicht sauer und sehr erfrischend ist. Die Mangowürfel sind etwas süss und leider kommt der Mangogeschmack etwas kurz. Die gebrannten Mandeln sind wie auf dem Weihnachtsmarkt und passen optimal zu den Cappuccino Schokodrops.
Die letzten zwei Zutaten sind lecker Schokoladig und festlich, sie reissen die Tafel noch einmal raus.
Die Weisse Schokolade ist leider an sich etwas zu süss und kann nicht mit Klassikern wie der weissen Milka mithalten. Dennoch kann man hier gut mit den Zutaten arbeiten.

Die Chocri Zartbitter war klar eine Tafel zum weiterempfehlen, die Weisse hingegen nicht gerade ein Rennpferd. Insgesamt hat uns das neue Chocri Portal super gefallen und wir freuen uns schon auf die zwei Milchschokoladen im nächsten Test, welche ganz klar die Haupttafeln von Chocri darstellen.

Post von: Author | 01-28-2010 | um 16:12
Kategorien: Chocri

2 Kommentare zu “Chocri 2010 – Zartbitter vs. White Custom Made”

  1. Franz von chocri Says:

    Hallo Arne,

    danke für euren Test und für euer (ehrliches) tolles Feedback. Wie beim ersten Test, kurz nach dem Start, werden auch dieses Urteil nutzen um chocri noch weiter zu verbessern.

    Viel Freude beim Testen der anderen zwei Tafeln.

    Alles Gute
    Franz

  2. Hans-Peter Says:

    Den Webshop habe ich die Tage auch entdeckt. Schön, mal einen Testbericht lesen zu können! Werde da demnächst auch mal bestellen.