In den Medien wird die Schokolade in Krisenzeiten immer gerne in den Fokus genommen, nicht zuletzt deswegen weil sie als Muntermacher gilt.
Daneben gibt es natürlich noch die immer gern neu aufgeklärten Fakten der Antioxidantien, der „nicht dick machenden“ Edelbitter Schokolade oder der Vorbeugung vor Herzinfarkten.

Einen anderen Ansatz geht ein Artikel von der New York Times welcher die Marktchancen von Edelschokolade in der Krise beleuchtet.
Man möchte ja meinen in der Krise verzichtet man zuerst auf Luxusgüter und beschränkt sich auf das nötigste.

In einer Studie haben zwei Forscher an der Kellogg School of Management ein Experiment mit 2 Gruppen von Probanden zum Kaufverhalten bei verschiedenen Gemütszuständen gemacht.

Die eine Gruppe sollte sich in eine Situation versetzen in welcher sie deprimiert war, die andere sollte sich in eine fröhliche Stimmung versetzen.
Jetzt sollten die Leute angeben wie viel Geld sie für ein bestimmtes Produkt bezahlen würden, die Palette ging dabei von Alltags bis zu Luxusgegenständen.

Bei den Luxusgegenständen wurde von den deprimierten Probanden in den meisten Fällen ein viel höherer Preis angegeben als bei den glücklichen.
Eigentlich nicht besonders verwunderlich, denn wir kennen das ja selbst.

Wenn es einem schlecht geht will man Aufheiterung und bezahlt dafür gerne etwas mehr. Das diese Aufheiterung gerade durch Konsum kommt, na ja anderes Thema …

Aber wo ist jetzt der Platz für die Schokolade? Ganz einfach die Krise.
Da die Leute weniger Geld haben aber sich trotzdem gerne etwas exklusives gönnen möchten kann die Schokolade mit viel Leistung und Exklusivität bei wenig Geld punkten.

Schon für 2 oder 3 Euro bekommt man heute eine 100% Ecuador Kakao Edelbitter Tafel von namhaften und guten Herstellern mit der man sich den Abend versüssen kann.
Und das mittlerweile überall, denn Schokolade ist omnipräsent und es gibt sie für fast alle Geschmäcker.

Die Studie zeigt also wieder das was wir alle wussten, Schokolade ist der einzige Weg aus der Krise, und das noch nicht mal teuer.
Link zum Artikel : NY TImes Artikel
Danke das wir das jetzt auch schriftlich haben 😉

Post von: Author | 05-25-2009 | um 02:52
Kategorien: Allgemein | Coppeneur

Schokoladige Tags

Comments are closed.