Als mir die Lindt Tafel von Allergico letztens ins Haus geflattert kam hatte ich ein regelrechtes Deja-vù, denn bei der Bestellung der Tafel war mir nicht klar das es wieder eine aus der Lindt Mousse Reihe war.

Nach einer kurzem Recherche im ( mittlerweile sehr umfangreichen 😉 ) Archiv vom Schokoladenblog bin ich geschockt zu sagen, das es mittlerweile ein Jahr her ist, das ich die letzte Lindt Mousse Tafel gegessen habe.
Damals hatte ich ich mich nach einem wirklichen furchtbaren Geschmackstest der Lindt Hot Grenadine – Granatapfel und Chili dazu entschieden so schnell keine Schokolade von Lindt-Mousse mehr zu essen.

Lindt Feige Mousse Caramel

Lindt Feige Mousse Caramel


Die heute im Test verzehrte Lindt – Edelbitter Mousse – Feige und Caramell hat mir allerdings die Augen geöffnet. Bei Allergico kann man die Schokolade in der Kategorie Laktosefrei und Vegetarisch kaufen. Vegan ist die Tafel wohl nicht, da sie Butterreinfett enthält was wohl ziemlich sicher aus tierischen Produkten hergestellt worden ist.

Für 2,70 € bekommt man eine solide 150g Tafel mit einer für die Lindt Mousse Serie gewohnt ansprechenden Verpackung. Auf der Klavierlack-Schwarzen Farbbasis der Tafel prangt die köstliche Illustration einer aufgeschnittenen Feige, einem angebrochenen Stück Schokolade und zwei Kakaobohnen.
Wer wie ich Feigen liebt bekommt bei dem Mix aus blutroter Feige und tiefschwarzer 70% Edelbitter Schokolade schon einen wässrigen Mund. Der wunderbar fruchtig-herbe Geruch beim öffnen der Tafel hat da leichtes Spiel und ehe man sich versieht hat man die Hälfte der Tafel verputzt.

Im Gegensatz zu dem von der Konsistenz etwas ungewöhnlichen Gelee bei der Grenadine Tafel von Lindt, punktet die Feige Caramell mit einer festen und cremigen, aber dennoch erfrischend fruchtig-nassen Mischung.

Feige-Caramel Stück

Feige-Caramel Stück


Im angebrochenen Stück Schokolade, sieht man die Schichten, von unten nach oben: Edelbitter Schokolade, Caramell, Schokoladen-Mousse, Feigengelee, Edelbitter Schokolade.
Dabei hat Lindt genau die richtige Menge der Zutaten gewählt, die Schokolade gibt der Geschmacks intensiven Feige gut Kontra dominiert aber nicht das Gesamtbild.
Die fruchtige Feige ist sehr intensiv und sehr natürlich, dabei wird sie durch das cremige Caramell und das Mousse wunderbar mit einer leichten Cremigkeit verfeinert.

Die Edelbitter Schokolade hat die gewohnt gute, kernige und aromatische Bitter-Note mit einem zarten Schmelz.

An dieser Tafel ist wirklich kaum Verbesserungsbedarf, denn der Geschmack stimmt und die Menge ist optimal. Wer sich vor dem Gelee fürchtet, braucht keine Angst zu haben. Das Feigen Gelee schmeckt eher wie eine Fruchtpaste und ist von der Frische wie frisch püriert.

Auf meiner persönlichen Schokoladen Topliste bekommt die Lindt Mousse Caramell im fruchtkargen Winter einen Ehrenplatz, definitiv ausprobieren …

Post von: Author | 05-15-2009 | um 23:57
Kategorien: Lindt

Schokoladige Tags

Ein Kommentar zu “Lindt Edelbitter Mousse – Feige Caramell 150g”

  1. Kristina Says:

    Stimmt alles! Ich konnte meine Neugierde im Lindt-Schop nicht überwinden, befürchtete dennoch, dass Feige+Karamell eine ziemlich süße Angelegenheit sein wird. Glücklicherweise lag ich mit dieser Einschätzung total daneben. Sehr schön fruchtig und frisch, nicht zu intensiv, da kommt auch die Edelbittere sehr schön zur Gelgung… Und die Füllungskonsistenz war wunderbar (ich kann mich noch an die ziemlich flüssige und klebrige von Chili-Kirsche erinner, auch wenn das jetzt schon ne Ewigkeit her ist).
    Sehr gelungene Kombination con Schoki+Frucht!