Zaabär tritt heute bei uns mit einer Pistazien Schokolade im Blog auf.
Schon seit längerem Suche ich nach einer guten Pistazien Schokolade seit der Testbericht von Andre mich heiß auf den Geschmack gemacht hat.

Die weisse Schokomonk Pistazien Schokolade war dabei eher ein Reinfall und bis jetzt ist mir auch noch keine andere untergekommen.

Zaabär Packung Pistazie

Zaabär Packung Pistazie


Die belgische Firma Zaabär ist ein relative grosser Schokoladenhersteller der sich rühmen darf einige sehr gute konventionelle und auch ausgefallene Kombinationen im Programm zu haben.
Koriander Fenchel und Pfefferminz sind dabei sehr originell, Sorten wir Erdnuss dagegen zählen zu den Klassikern.

Wir haben heute bei uns eine Schokolade aus der Duo Reihe. Dabei ist je eine Hälfte der Schokolade separat in einer klappbaren Pappbox verpackt und auch einzeln Aroma versiegelt.
Der Karton hat ein wunderbares geprägtes Relief und wirkt sehr elegant und nostalgisch.
Die etwas triste aber auch angenehm ruhige Farbe graue Farbe wird je nach Sorte durch ein farbige Binde aufgepeppt. In unserem ein Pistazien-Grün mit weisser Bordüre.

Tafel Pistazie

Tafel Pistazie


Die 70 g Schokolade ist in 2 kleine 35g Tafeln verpackt welche sich rechts und links in der aufgeklappten Packung befinden. Irgendwie hat die Packung ein bisschen was von einem Flachmann, sozusagen die Notration 😉

Alle Inhaltsstoffe, sowie der 55% Kakao und die 11% Pistazien sind streng natürlich und enthalten keine gentechnisch modifizierten Anteile. Eine Tafel schafft es auf der Kalorienskala gerade einmal auf die 515 kcal, für eine 55% Tafel mit Nüssen sehr angenehm.

Als ich die Packung das erste mal aufgemacht habe, kamen mir direkt die Erinnerungen an meine Bundeswehrzeit. Dort war die Schokolade nämlich auch immer luftdicht eingeschweisst so dass man sogar die Stege durch die Folie sehen konnte.
Wenn man die Folie an der Linie aufreisst hört man auch direkt wie die Luft hineinströmt.
Obwohl hier ein verbessertes Aromaschutz-Verfahren gewählt wurde halten die Tafeln nur etwa ein Jahr. Aber so alt ist bei uns sowieso noch nie eine Tafel geworden.

Zaabär pistazie

Zaabär pistazie


An die Zaabär Pistazie bin ich mit hohen Erwartungen herangegangen einen neuen Geschmack zu entdecken. Dies konnte die Tafel allerdings nicht leisten, denn obwohl sie geschmacklich eine sehr gute bis sogar Feinschmecker Schokolade ist, merkt man von den Pistazien leider kaum etwas.

Die 55% Schokolade wird trotz fehlender Milch durch eine gute Herstellung und die fettigen Nüsse sehr sahnig. Der Geschmack ist etwas leichter als bei Edelbitter Tafeln aber dennoch viel definierter als bei einer Milchschokolade.

Das rauchige Aroma kommt gut durch und wird durch die sahnige Note und den leichten „Crunch“ der Pistazien-Splitter bereichert.

Wer die Tafel beim Händler seines Vertrauens findet kann bedenkenlos zugreifen. Schokoladen Freunde sollten sich bei Zaabär auf jeden Fall einmal in ihrem Lieblings Geschmack versuchen.

Wer allerdings eine Pistazien Schokolade sucht wird hier leider nicht fündig. Gute Schokolade aber am eigentlichen „Pistazien-Ziel“ vorbei.

Post von: Author | 03-30-2009 | um 14:45
Kategorien: Zaabär

Schokoladige Tags

Comments are closed.