FRUCHTUNDSINNE SPARGEL

10. Februar 2009

fruchtundsinne-spargel1

Aus Versuchung, so wie es auf der Packung steht, habe ich die FruchtundSinne „Helle Spargel“ nicht gekauft. Eher schon aus Neugier. Und ich  habe es definitiv nicht bereut! So fürchterlich „Spargelschokolade“ anfangs klingen mag, die Familie Kibler aus Frankenmarkt in Oberösterreich hat da eine höchst überraschende Variante ihrer Fruchtschokoladen produziert.

Ich habe lange überlegt, ob ich diese Entdeckung überhaupt in den Blog stelle. Schliesslich macht ein Geheimnis ja nur dann Spass, wenn es kaum jemand sonst weiss. Aber schlussendlich hat mein Pflichtbewusstsein über die kindische Ader gesiegt und …here we go:

Geschmack: Bei einer Blindverkostung wären mir wahrscheinlich hundert andere Sachen eher eingefallen als Spargel. Ein Blick auf die Inhaltsangabe aber verrät: Es wurde nix getrickst, da sind 6% grüner Spargel, ein bisschen natürliche Vanille (dankeschön!) und 94% weisse Schokolade drinnen. Sonst nix. Grüner Spargel schmeckt natürlich per se deutlich dezenter als weisser und das ist dann auch das Geheimnis des „Erfolges“: Die Schokolade schmeckt relativ süss und nach einer fruchtigen Waldmeister-Grapefruit-Kombination. Mit etwas weniger Süsse wären auch 9 Punkte drinnen, so sind es immerhin 7  plus ein Extrapunkt für die positive Überraschung.

Form und Konsistenz: Ich liebe FruchtundSinne Schokoladen, weil sie soooo schön hauchdünn sind, die gefriergetrockneten Früchte von höchster Qualität und spürbar wie schmeckbar in die Schokolade eingearbeitet sind.9,2 von 10 Punkten

Preis: Die lange, dünne Tafel verschleiert die Tatsache, dass man hier für 2,90€ nur 50g bekommt, ganz geschickt. Der Preis ist aber meines Erachtens nach angemessen.

Suchtgefahr: Schrecklich ist bei dieser Schokolade eigentlich nur die extrem kurze Lebensdauer: Zwischen dem Öffnen der Packung und dem Zeitpunkt der vollkommenene Vernichtung des Inhalts vergehen zumeist nur sehr wenige Minuten…;-) Da es aber weisse „Schokolade“ ist und die Tafel dementsprechend keine psychoaktiven Substanzen enthält, ist die Suchtgefahr zumindest aus medizinischer Sicht nicht gegeben. Aus praktischer Sicht mag es aber durchaus anders sein – ein grosses Lob für den Hersteller. 8,5 von 10 Punkten

Hersteller: Toll und richtungsweisend, was die Kiblers mit ihrem auf die Verarbeitung von bodenständigen Früchten fokussierten Konzept auf die Beine gestellt haben! 9 von 10 Punkten

Gesamteindruck: Die Erwartung an eine weisse Schokolade mit Spargel war recht niedrig und umso grösser die Überraschung! Würde ich mir ohne weiteres und jederzeit wieder kaufen – diesmal zum Geniessen und nicht nur aus Neugierde! 8,5 überraschend ungemüsige Fruchtschokoladenpunkte für FruchtundSinne-Helle Spargel.

Post von: Helmut | 02-10-2009 | um 19:33
Kategorien: FruchtundSinne

Schokoladige Tags

3 Kommentare zu “FRUCHTUNDSINNE SPARGEL”

  1. Vivian Says:

    Eine tolle Idee, Schokolade mit Spargel, gibt es ja auch mit Karotten. Aber insgesamt sind diese Gemüseschokoladen wohl eher etwas für Tomatensafttrinker;-) Ich bevorzuge da doch die Fruchtschokoladen mit exotischen Früchten wie Physalis oder Gojibeeren…

  2. Bernhard Kaar Says:

    Testen sie doch mal diese Safran-Rotwein Schokolade!

    http://vielfalt.com/de/products/catview/42/0/0/at/list.html

    http://img.pte.at/photo_db/hi_res/hires38484.jpg

    Mich würde Ihre Meinung sehr interessieren. Der Onlineshop wird heut noch für Deutschland optimiert.

    Besten Grüeß,
    Bernhard

  3. Helmut Says:

    @ Bernhard: mach ich sehr gerne. Und ich dachte immer, für guten Safran muss man nach Kashmir pilgern….

    @ Vivian: Verstehe deine Meinung sehr gut. Ich bin definitiv kein Tomatensafttrinker – die Spargelschokolade schmeckt dezidiert ungemüsig…