Das neue Jahr bringt viele Veränderungen mit sich, doch eins wird sich hier im Blog mit Sicherheit nicht ändern und das ist der Schokoladen Konsum.
Im Januar wird es noch die ein oder andere kuriosität geben aber für heute bleiben wir noch ein bisschen beim traditionellen und Testen eine etwas bekanntere Schokolade.

Wer schon einmal einen Kaffee in einem der Weltweit bekanntesten Kaffeehäuser getrunken hat wird möglicherweise auch schon eine Starbucks Schokolade gegessen haben. Mir wurde sie letztens bei meinem Caramell Macchiato dazugelegt und das völlig kostenfrei, Lob an Starbucks …

Starbucks Milchschokolade Riegel

Starbucks Milchschokolade Riegel


Wer die Schokoladen herstellt war aus der Verpackung des 45g Riegels nicht ersichtlich, denn die einzige Aufschrift war „Made exklusively for Starbucks Coffee Company“. In der Innenseite wird man allerdings weiter informiert und erfährt das die Tafel von der Divine Chocolate Ltd. Hergestellt wurde. Was man aber direkt erkennen konnte ist das dunkle Fair Trade Siegel, welches mittlerweile auf immer mehr Bio Schokoladen zu finden ist.
Angesichts des Medienrummel den Starbucks mit den Kaffee Verträgen mit den Bauern hatte, regt das Logo zum Grübeln an, aber das ist eine andere Geschichte.

Die Schokoladenriegel gab es an der Theke noch in 3 andere Versionen, jedoch ist mir nur der Geschmack von meiner Version bekannt: „creamy milk chocolate“. Eine solide 34% Milchschokolade mit 559kcal pro 100g. Der Wert ist etwas über dem Durchschnitt was wohl auch daran liegen wird, das Starbucks statt Kakaobutter, reguläre Butter genommen hat. Die Bestandteile sind nicht abweichend von anderen am Markt erhältlichen Milchschokoladen, über die Herkunft des Kakaos wird leider keine Aussage gemacht.

Gut gefallen hat mir besonders die Aufmachung der Verpackung, welche in einer sehr nostalgischen Schriftart designed wurde und mit dem warmen lila sehr angenehm ist. Das Wort „milk chocolate“ ist auf dem Cover in ein gedrucktes Papierschild eingefasst und hebt sich auffällig aber dennoch dezent ab.

Starbucks Riegel Offen

Starbucks Riegel Offen


Die Schokolade ist nicht noch einmal extra verpackt, sondern direkt in dem Umpapier enthalten. Sie ist mit sehr hohen Stegen gegossen, welche eine ungefähre Höhe von 4cm haben.
Die Farbe ist mit einem sehr hellen und glänzenden braun sehr typisch und nicht besonders auffällig.

Der Geruch erinnert mit dem süsslichen und leicht sahnigen Geruch etwas an die Ritter Sport Vollmilch.
Auch Geschmacklich orientiert sich die Tafel sehr an dem typischen Ritter Sport Vollmilch / Milka Alpenmilch Geschmack. Durch die hohe Steghöhe ist das Aroma etwas intensiver und vollmundiger.
Die Konsistenz ist dabei etwas weicher und die Schokolade wird schnell zu einer Art sehr weichem kaubonbon, was bei einem Kaffee schon unangenehm werden kann. Hier hätte Starbucks eher auf eine dünne Aroma Schokolade setzen sollen.

Das Aroma der Tafel geht in die Richtung Haselnuss wird aber wir bei vielen Vollmilch Tafeln hauptsächlich durch die Milch und den Zucker getragen.

Starbucks hat mit der creamy milk chocolate eine Tafel kreiert die nur bedingt zu einer Tasse Kaffee passt, da sie zu mächtig ist. Zum snacken zwischendurch wäre mir die Tafel ebenfalls zu viel.
Eine Schokolade die aufgrund des durchschnittlichen Geschmacks nur bedingt zu empfehlen ist.

Post von: Author | 01-03-2009 | um 05:31
Kategorien: Starbucks Coffee Company Ltd

Schokoladige Tags

Comments are closed.