Nach den leckeren Pralinés die wir im Post vorher hatten, haben wir heute die erste volle Tafel aus der Bestellung bei Safran Tübingen im Blog.
Die Zotter – Schaf mit Honignüssen ist eine Handgeschöpfte 32% Milchschokolade mit Schafsmilch.

Zusätzlich sind in der Tafel noch weitere Leckereien, wie z. B. 8% Walnüsse, 6% Honig, Rosmarinöl, echte Vanilleschoten, Fruchtzucker-Traubenzucker-Sirup und Kakaobohnen.
Die Zutaten liste macht schon richtig Lust auf die Schokolade, besonders angesprochen sollten hier Bio Fans sein, die mit den sonst benutzen Emulgatoren oder Bindemitteln wie z. B. Soja Lecithin nicht immer einverstanden sind.

Schfmilch Packung

Schafmilchsschokolade Packung


Zotter bietet seine Tafeln aber als vollwertige BIO Tafeln an und verkauft sie zusätzlich mit dem Fair Trade Symbol, was für Fair gehandelte Rohstoffe steht. Hergestellt wird die Schokolade übrigens in Österreich.

Die Schaf mit Honignüssen ist einem Goldpapier verpackt, welches mit dem Papier umschlagen ist, auf welchem das Logo und die Beschreibung stehen. Das Logo besteht aus ein paar handgemalten Schafen und dem goldenen „Zotter“ Logo. Das Bild hat den Charakter eines Wasserfarben Bild und hat eine sehr warme Atmosphäre, genau das was man bei einer Winterschokolade braucht.

Zotter Rückseite

Zotter Rückseite


Auf der Rückseite des Papiers steht noch eine kleine Geschichte zu der Schokolade und der Manufaktur verewigt: „Dieser Schafsmilchüberzug kündigt schon die Besonderheit der Füllung an: In Honig und Rosmarinöl marinierte Walnüsse werden von einer Schafsmilchcanache umschlossen, nicht nur für Kuhmilchallergiker eine Gaumenfreude.“

Das die Schokolade handgeschöpft ist, erkennt man direkt an der leicht unregelmässigen Form des Überzuges nach dem öffnen. Wie bei allen handgeschöpften Tafeln wurde auch die Schaf mit Honignüssen komplett ohne Stege hergestellt.

Schokolade Offen

Schokolade Offen


Da die Schokolade aber sehr weich ist, lässt sie sich einfach brechen und portionieren.

Von den Nüssen und dem Honig ist nach dem anbrechen kaum etwas zu sehen, da diese Zutaten zu klein gemahlen wurden. Man erkennt lediglich die etwas dunklere Füllung.
Auch im Geschmack gehen die Nüsse etwas unter, da man sie weder in der Konsistenz noch im Geschmack erkennt.

Das der Überzug aus Schafsmilch ist erkennt man auch nicht direkt, er schmeckt ein bisschen herber und ganz minimal sauer. Zudem fehlt ihm etwas die Cremigkeit und Leichtigkeit wie man sie bei hauchdünner Kuhmilchschokolade hat.
Die Füllung selbst hat eine angenehme süsse und einen ganz leicht erkennbaren Kakakogeschmack.
Insgesamt war sie mir aber viel zu fest und mächtig. Es kam einem eher wie eine Paste als wie eine Schokolade vor, vom Geschmack war es eher wie ein trockener Trinkkakao als wie eine Schokoladencreme.

Schafschoko angebissen

Schafschoko angebissen


Als Freund von Schokoladen konnte ich mich für dieses mächtige Pralinés nicht wirklich begeistern. Selbst die exklusiven Zutaten konnten Tafel nicht aus Versenkung ziehen. Was mir wirklich gut gefallen hat, war die Aufmachung und die BIO Zutaten liste, geschmacklich werde ich aber noch weitersuchen müssen.

Post von: Author | 11-25-2008 | um 12:19
Kategorien: Zotter Manufaktur

Schokoladige Tags

Ein Kommentar zu “Zotter – Schafsmilchschokolade mit Honignüssen 32%”

  1. Zotter Balleros – Sauerkirsche | Schokolade Blog Says:

    […] der Zotter Schafsmilchschokolade haben wir uns wieder leicht von den Schokoladentafeln entfernt, sind aber dennoch bei Zotter […]