Die letzte Tafel aus meiner aktuellen Chocri Bestellung ist eine etwas blumig-fruchtiger Mix wenn es die Kreation gut trifft.
Die Namenlose Zartbittertafel enthält Mangostreifen, Rosmarin und einen Blütenmix.

Der Blütenmix ist bei Chocri auch unter Deko aufgeführt, so dass er zum Geschmack eigentlich nichts beitragen sollte. Die Kombination aus Mango und Rosmarin fand ich passend, da der würzige Rosmarin gut zur herben Schokolade passt. Und die Mango dem ganzen ein wenig Contra gibt.

Der ersten Zartbitter Tafel von Chocri muss natürlich eine besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, denn schliesslich bildet sie das Fundament für die Tafel. Vom Aussehen hat mir die Tafel direkt nach dem Öffnen schon gut gefallen.
Auf der Rückseite sieht man aufgrund der vielen Blumen nicht viel. Auf der Vorderseite sieht man aber die schöne dunkelbraune, fast schwarze Farbe der Tafel.

Von der Konsistenz und der Bruchfestigkeit war sie der Vollmilchtafel selbstverständlich überlegen. Was man bei den Chocri Zartbitter Tafeln allerdings beachten sollte ist das man sie nicht, oder zumindest nicht zu stark kühlt.
Die Schokolade wird schnell brüchig und dann relativ unangenehm, da sie viel an Geschmack und Cremigkeit verliert.
Beschreibung
Also habe ich die gute Schokolade nach der Nacht im Kühlschrank in ca. 15 min auf Zimmertemperatur gemacht und den Test wiederholt.
Das Ergebniss ist auf jeden Fall besser, dennoch bleibt die Schokolade weit hinter bekannten Zartbitter Vertretern zurück.

Die Zutaten wurden diesmal bedeutend besser auf die Schokolade aufgebracht als bei der Vollmilch Chocri, besonders der Blütenmix hatte einen guten Halt. Auch die Menge des Blütenmix konnte mich überzeugen, da die Schokolade komplett bedeckt.

Geschmack hatte er wie es auch auch sein sollte keinen, man hatte somit lediglich etwas zu kauen.
Die Manogstreifen hingegen waren wie auch die anderen Früchte von Chocri irgendwie wieder ein ziemlich zuckerige und Geleeartige Angelegenheit.

Man konnte die Mangostreifen kaum teilen, was aufgrund der Grösse schon ein bisschen nervig war. Den Geschmack würde ich eher als eine Orange als eine Mango bezeichnen, dennoch haben sie der Schokolade ein gutes Kontra gegeben.

Vom Rosmarin hat man nichts gemerkt, weder beim kauen, noch im Geschmack.

Insgesamt fand ich die Tafel eher schlecht. Was sie wirklich lustig gemacht hat war der Blütenmix, der Geschmack ist mir dennoch zu sehr auf der Strecke geblieben. Beim nächsten mal wieder Vollmilch und keine Früchte mehr.

Post von: Author | 10-07-2008 | um 20:50
Kategorien: Chocri

Schokoladige Tags

Ein Kommentar zu “Chocri Selfmade 100g – Mango und Rosmarin”

  1. Chocri Super Test - 2 Tafeln - 1 Fazit | Schokolade Blog Says:

    […] Die zwei Kandidaten heute sind die Chocri mit Gummibärchen, Honig, Schokoladentropfen und Maiscornflakes. Dies ist eine Zartbitter Tafel, wie auch die Mango Tafel. […]