Was man im heissen Sommer nicht so alles entdeckt, wenn einen die Schokoaldensucht in die fernen tiefen des Internets treibt.
Das Chocotelegram nennt sich die Kuriosität die ich kürzlich entdeckt habe. Dabei handelt es sich um ein kleine Box in der sich gleich grosse Schokolade Stückchen befinden.
Jede der quadratischen Schokoladen platten hat die gleiche Grösse, sie unterscheiden sich nur dadurch, das die einen aus dunkler Schokolade gefertigt sind und die anderen aus weisser Schokolade.
Die dunkle Sorte ist eine Milchschokolade welche einen Mix aus Vollmilchschokolade 35% und Zartbitterschokolade 48% beinhaltet.

Auf der dunklen Schokolade sind Buchstaben oder Sonderzeichen aufgeprägt die man gut erkennen kann. So lässt sich auf einfach und wirklich einmalige Weise ein Schokoladiger Gruß für einen guten Freund formulieren.
Das Chocotelegramm
Man hat die Wahl ob man das Chocotelegram in der Kartonbox oder in der exklusiveren Holzbox verschicken lässt. Die Kartonbox fasst maximal 28 Buchstaben in 4 Reihen. Bei der Holzbox liegt das Maximum bei 5 Reihen und 60 Buchstaben, selbstverständlich kann man auch weniger Reihen nehmen, falls man mal nicht so viel zu sagen hat.

Als Vorlage für die Chocogramm Texte sind einige Beispiele vorgegeben, die von einem einfachen „Alles Gute“ bis zu lange Texten wie „Frohe Weinachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr“ reichen.
Mit den Sonderzeichen sind dann auch Kreationen wie „I Love You“ mit dem Herz in der Mitte möglich, ein nettes Gimmick.

Der Startpreis liegt bei 6,20 für die kleinste Version und freilich ist nach oben fast keine Grenze gesetzt.

Das Chocotelegram ist eine wirkliche super Idee und mal eine Abwechslung zu den Standard Pralinen die gerne mal zu Ostern oder Weinachten verschenkt werden. Auf Schokotelegramm.de kann man die schokoladige Post bestellen. Die Seite ist sogar 3 sprachig verfügbar.
Besonders gelungen finde ich die Lösung mit den weissen Schokoladen als Leerzeichen, so bleibt was fürs Auge und auch was leckeres für den Gaumen.

Post von: Author | 06-17-2008 | um 03:53
Kategorien: Kuriositäten

Schokoladige Tags

Comments are closed.