Nach meiner letzten sehr positiven Erfahrung mit der Bovetti Milchschokolade mit Bananenchips habe ich mir noch einmal eine Tafel aus dem Hause gegönnt. Diesmal hat es die Bovetti Weiße Schokolade mit Klatschmohn erwischt.

Die Tafel ist wie bei Bovetti üblich mit der Rückseite nach oben in der Verpackung so das man diese durch die Kunststofffolie sehen kann beim Kauf. Sonst ist die Verpackung sehr schlicht in den Farben braun und dunkelbraun gehalten und aussen ausschließlich aus Karton. Auf der Vorderseite strahlt einen die Weiße Schokolade mit einem rosafarbenen kristallinen Überzug an.

Warum Bovetti genau diese Form gewählt hat um den Klatschmohn darin unterzubringen hat sich mir nicht ganz erschlossen, aber es hat mich einfach gereizt es auszuprobieren.
Bovetti - Weisse Schokolade mit Klatschmohn Verpackung
In der 100g Tafel befinden sich neben der Kakaobutter und dem Milchpulver noch 7% Klatschmohn und 7% Kristalle, sowie extra Zucker.

Wie genau die Kristalle mit dem Klatschmohn zusammenhängen konnte ich leider nicht näher herausfinden, auch das Internet hat mir dazu keine Informationen besorgt. Wenn ihr euch da auskennt schreibt doch einen Kommentar.

Die Kristalle sind jedenfalls sehr bröselig und kommen einem beim öffnen bereits als kleine Splitter oder Staub entgegen. Auf der Tafel bleibt aber auf jeden Fall noch genug haften.
Bovetti - Weisse Schokolade mit Klatschmohn Tafel
Im Geschmack sind die Klatschmohn Kristalle allerdings sehr gewöhnungsbedürftig. Sie verhalten sich genau wie karamellisierter Zucker (wenn sie das nicht sogar sind) und bleiben sehr unangenehm an und zwischen den Zähnen hängen. Dabei sind sie im Geschmack einfach nur süss und sonst nichts.

Das Mohn Aroma in der Schokolade ist sehr angenehm. Jeder der gerne Mohn ist wird hierauf jeden Fall gesättigt, da es sehr natürlich umgesetzt worden ist. Auch die weiße Schokolade ist extrem weich und cremig, so sollte es sein.

Insgesamt war die Schokolade selbst wirklich gut aber durch den Kristall Überzug wurde sie sehr gewöhnungsbedürftig. Das ständige verkleben der Zähne und der viel zu süsse Geschmack der Kristalle machen der Tafel leider insgesamt die gute Wertung zunichte.

Post von: Author | 05-18-2008 | um 21:46
Kategorien: Bovetti

Schokoladige Tags

Comments are closed.