Mit der Madagaskar von J.D. Gross wage ich mich mal wieder scharf in den Bereich der Milchschokoladen. Mit 46% Kakao ist sie mir eigentlich etwas zu mild, aber nach der letzten geballten Menge Kakaobohnen habe ich mir gedacht mal wieder etwas Leichtes auszuprobieren.
J.D. Gross - Madagaskar VErpackung
Aus der J.D. Gross reihe, welche beim Discounter Lidl zu erstehen ist, habe ich schon mehrere der Ecuador Tafeln getestet, welche sehr zu empfehlen sind.
Die Ecuador Tafeln zeichnen sich durch einen guten Zartbitter Geschmack aus und sind dafür sehr günstig. Sozusagen perfekte Einsteigertafeln.

Die Madagaskar richtet sich eher an Leute die den süssen Schokoladen zugetan sind und bietet nur einen leicht erhöhten Kakaoanteil.

In der Tafel sind zusätzlich noch Sahnepulver (10%) und Vollmilchpulver (7%) enthalten.
Die Herkunft des enthaltenen Kakaos ist wie bei den anderen Tafeln auch bei der Madagaskar in einem kleinen Text nett verfasst.
„Als Geschenk der Natur gedeiht unter den idealen Bedingungen im feuchtwarmen Passatklima Madagaskars in ausgewählten Plantagen der Sambirano Edelcacao.

Ausschliesslich dieser ausgewählte Cacao verleiht der edlen J.D. Gross Edel-Vollmilch-Sahne-Schokolade in Verbindung mit besten Zutaten seinen verlockenden Geschmack.“

Was der Text verspricht, kann die Tafel aber leider nicht wirklich halten.
Vom Geruch her würde ich die Tafel fast zu den Edelschokoladen einordnen, da der Kakao in der Tafel durchaus zu erkennen ist.
Geschmacklich schmecken Sahne und Vollmilch allerdings zu stark vor. Die Tafel hat mich ein bisschen an die Milka mit Sahne erinnert. Sehr süss und rahmig mit einem guten Schmelz.
J.D. Gross - Madagaskar Tafel
Wie bei vielen Milchschokoladen hat man auch hier das starke übersäuern beim Verzehr, sodass es mit der Zeit sehr unangenehm wird die Tafel zu essen.
J.D. Gross - Madagaskar Back
Mich konnte die Tafel nicht überzeugen, da sie einfach viel zu sahnig war und im Geschmack keine Besonderheiten gezeigt hat.
Wer gerne Milchschokolade ist, sollte hier auch besser zu einer günstigeren Tafel greifen, welche meist einen gleichen Geschmack bei günstigerem Preis haben.

Post von: Author | 04-01-2008 | um 12:47
Kategorien: J.D. Gross

Schokoladige Tags

Comments are closed.