Die Kaffe Arabica von Milka ist eine weitere Tafel aus der Zart & Dunkel Reihe, aus welcher ich auch schon die mit schwarzem Pfeffer getestet habe.
Die Schwarze Pfeffer hat mir nicht sonderlich gut geschmeckt, aber der Zart & Dunkel Reihe wollte ich auf jeden Fall noch eine Chance geben, da mir die Schokolade selbst doch sehr gut geschmeckt hat.
Milka Kaffee Arrabica Verpackung
In der Kaffee Arabica sind wieder 50% Kakao enthalten und sie kommt in der praktischen Faltverpackung daher. Das Cover ist sehr schön gestaltet und hat passend zu einer Alpenmilchschokolade auch ein kleines goldenes Eldeweiss Abzeichen auf der Vorderseite.

Als ich den Namen der Tafel gelesen habe, hatte ich mir zuerst gedacht, dass vielleicht ein erhöhter Koffein Anteil in der Schokolade ist. Leider war aber weder auf der Verpackung noch Online bei Milka dazu eine Info zu erfahren. Lediglich die kcal der Schokolade waren dort angegeben, welche mit 555 kcal im normalen Bereich liegen.

Die Tafel selbst ist auch wie die Schwarzer Pfeffer schön weich und hauchzart. Auf der Zunge zeigt sich der typische Milka Schmelz und ein leichtes und erfrischendes schmelzen der Schokolade.
Der Kaffegeschmack in der Schokolade kommt wunderbar durch und ist sehr stark, so dass er den typischen Schokoladengeschmack voll überdeckt.

Es hat mich leicht an die Cappucino oder Kaffee Pralinen von Merci erinnert, bei denen man fast das gleiche Kaffee Aroma bemerkt.

Die Milka hingegen ist viel sahniger und weicher und passt mit dieser Note einfach super zu dem Kaffeegeschmack.
Milka Kaffee Arabica
Für Leute die gerne herbe und Edelbitter Schokoladen essen kann ich dieses Tafel allerdings nicht empfehlen. Durch die verwendete Alpenmilch und die sehr weiche Konsistenz würde ich die Tafel eher als eine Milchschokolade mit sehr leckerem Kaffeearoma bezeichen als eine Edelschokolade.

Eine schöne Tafel von Milka, die zu einem Kaffee oder als süsses Dessert perfekt ist.

Post von: Author | 03-25-2008 | um 21:33
Kategorien: Milka

Schokoladige Tags

Comments are closed.