Die ein oder andere Chili Schokolade ist mir ja in meiner Schokoladen Karriere schon untergekommen, und ich habe sie meistens mit Genuss verzehrt.
Die Tafeln kamen mir allerdings immer als Exoten vor. Neu ist mir die Schwarzer Pfeffer Schokolade von Milka, welche ich auf meinem letzten Beutezug im Supermarkt erspäht habe.

Milka Schwarzer Pfeffer Verpackung
Die Milka – Schwarzer Pfeffer ist aus der neuen Zart & Dunkel Reihe von Milka, die eher auf das Edelschokoladen Segment abzielt, da die Tafeln generell einen erhöhten Kakao Anteil haben.
Bei dieser Serie hat sich Milka auch für die Faltverpackung entschieden wie man sie bei anderen bekannten Hersteler ebenfalls findet.
Eine gute Entscheidung wie ich finde, da mir die neue schlauchartige Verpackung der Milka Standard Tafeln nicht wirklich gut gefallen hat.

Auf der Verpackung wird die Tafel als ein exklusives Erlebniss mit einem Hauch von schwarzem Pfeffer beschrieben. Der Duft der Tafel hat allerdings schon eine recht markante Pfeffer Note, für meine Nase etwas zu stark. Aber wie wir wissen ist Geschmack ja (fast) alles.

Der Pfeffer Geschmack in der Tafel wird an zwei Stellen bemerkbar, einmal am Anfang, wenn man die Tafel kurz auf der Zunge schmilzen lässt und einmal am Ende als Nachgeschmack.
Zwischendurch schmeckt man nur die dunkle Alpenmilchschokolade, welche Milka wirklich sehr gut gelungen ist.
Die Schokoalde hat einen herrlichen Schmelz und eine überraschen kräftige Kakao / Kaffe Note für eine 50% Tafel.
Milka Schwarzer Pfeffer Tafel
Der Pfeffer nimmt der Tafel allerdings den Wind aus den Segeln. Gleich am Anfang schmeckt die Tafel so, wie wenn man puren gemahlenen Pfeffer in den Mund nimmt. Es ist nicht scharf, hat aber einen trockenen, pulverartigen Geschmack. Nach dem Verzehr der tafel bleibt auch genau dieser Geschmack zurück.

Leider kann ich diese Tafel nicht wirklich empfehlen, da weder für mich, noch für andere an dieser Tafel etwas besonderes war.

Für Leute die auch Chili Schokoladen kennen, kann ich nur sagen das der Geschmack überhaupt nicht zu vergleichen ist.
Den typisch fruchtig scharfen Geschmack kann man mit Pfeffer nicht nachahmen, es verbleibt eher ein trockener recht unangenehmer Nachgeschmack.

Post von: Author | 03-24-2008 | um 14:34
Kategorien: Milka

Schokoladige Tags

Ein Kommentar zu “Milka – Zart & Dunkel – Schwarzer Pfeffer”

  1. Eybel Schokoladenquelle mit rotem Pfeffer & 60 % Kakao | Schokolade Blog Says:

    […] ein ordentlicher Pfeffergeschmack und -geruch des Weges. Dann knabbert man ein wenig dran und der Pfeffer vermischt sich dann recht lecker mit der hochwertigen Schokolade. Nicht schlecht die Kombi auch […]