Die Milka Weisse Schokolade ist eigentlich eher ein exot in der Welt der Schokoladen.

Wenn man dem Namen Schokolade mal genau auf den Grund geht dürfte sich diese Tafel eigentlich nicht einmal so nennen, denn die eigentliche Bedeutung des Wortes ist laut der Wikipedia „bitteres Wasser“ oder „Kakao Wasser“.

Den Inhaltsstoffen kann man entnehmen, das sich in der Tafel exakt 0% Kakao befinden 😉 . Jedoch denke ich wird es Milka keiner übel nehmen, solang die Tafel schmeckt.

Milka - Weisse Schokolade - Verpackung

Verpackt ist sie wie alle neuen Milka Tafeln in der wiederverschliessbaren Kunststoffverpackung.
Nach dem öffnen der Verpackung strahlt einem eine durchgehend hellgelbe Tafel Schokolade entgegen, die als Kenner von kräftig dunklen Schokoladen eher wie ein Albino anmuten lässt.

Was mir bei Milka schon des öfteren aufegafllen ist, ist das die Hersteller sehr flache Stege zur Herstellung der Schokolade benutzen, so das sich die Tafel generell schwer brechen lässt.
Die Tafel bricht meistens schräg oder wenn man pech hat auch genau in der Mitter der ganzen Tafel.

Milka - Weisse Schokolade - Tafel

Bei der Milka – Weisse Schokolade merkt man sofort, diese Tafel ist ein ganz klarer süchtig macher.
Sie schmeckt extrem süss und sehr sahnig, dabei bekommt sie das typische Verhalten der Schokolade durch den Anteil an Kakaobutter.
Die Tafel schmilzt sehr zart auf der Zunge und man erlebt ein durchgehend süsses Geschmackserlebniss ohne jegliche Einbussen.

Beim Kalorienanteil fällt die weisse Schokolade nicht aus dem Rahmen, denn mit 535 kcal pro 100g hat sie ungefähr so viele Kalorien wie eine Milchschokolade.

Obwohl die Weisse Schokolade ja keine richtige Schokolade ist hat sie mir gut gefallen, geschmacklich ist sie zwar fast nur süss, jedoch somit als Nachspeise, kleiner Zuckerlieferant, oder einfach nur als kleine Sünde ideal.

Post von: Author | 03-10-2008 | um 09:37
Kategorien: Milka

Schokoladige Tags

6 Kommentare zu “Milka – Weisse Schokolade”

  1. Schaedel Says:

    Ich freue mich zutiefst, dass in einem Weblog, der sich um Schokolade dreht, ein sehr wichtiger Punkt angesprochen wird: Dass Weiße Schokolade keine Schokolade ist! Man kann es Konfekt nennen oder süßer Dickmacher oder schmelzende Zuckermasse oder was man gerne möchte. Aber es ist keine Schokolade!
    Sie sind ein sehr scharfsinniger Mann und wenn sie irgendwann einmal den Aufstand der Gerechten proben und mit einer Großdemo vor den Schokofabriken Deutschlands stehen, um laut auszuschreinen: „Weiße Schokolade ist keine Schokolade, sondern allerhöchstens ein recht leckeres Konfekt!“, dann werde ich mich gerne anschließen und Teil dieser Bewegung sein und an ihrer Seite die Ehre echter Schokolade wiederherstellen!

  2. mike Says:

    leker

  3. Shokomonk - Weisse Schokoalde mit Pistazie | Schokolade Blog Says:

    […] In der Schokolade sind sie zu weich und haben kaum Aroma, der Geschmack ist undefinierbar und sehr lasch. Die Süsse der Schokolade wird von den Nüssen aufgesaugt, so dass die Tafel relativ mild ist im Vergleich zu Milka Weisse Schokolade. […]

  4. korkmali Says:

    hey, hallo zwar ich bräuchte die herstellung der weissen milka Schokolade weißt du oder wissen sie vielleicht wie man die hestellt ???

    amsonsten finde ich die schokolade auch sehr lecker wusstet ihr schon dass jeder deutscher im jahr 32 kg schokolade isst und dafür 112 € augibt ist eine rießen summe

  5. pikujack (Piratenkugel) Says:

    Hallo,

    zum 1. Kommentar:

    Weiße Schokolae ist nicht nur rechtlich eine echte Schokolade. Sie ist neben der festen Definition in der Kakao Verordnung auch teurer, da das beste aus der Kakaobohne, die teure Kakaobutter in dieser Schokolade den Wert bestimmt. Würde eine weiße Schoki ohne Kakaobutter hergestellt wäre es eine Kuvertüre, ebenfalls in der KVO festgelegt.
    zu 3. das Problem sind diffundierende Fette und Aromen. Kann man mit natürlichen Mitteln aber umgehen.

    Zu 4. Ich weiß exakt wie Milka die Schokolade in Lörrach herstellt 😉 Bei Fragen info@piratenkugel.de

  6. Sebastian Says:

    Ich bin ja ein Fan von weißer Schokolade und mir ist ziemlich egal, was da drin ist (wird ja irgendwo festgelegt sein), solange es schmeckt.

    Letztens bin ich über die Weiße Schokolade mit Vanille von Caffarel gestolpert und muss sagen, dass mir diese von allen weißen Schokis am Besten schmeckt.

    Vielleicht testet Ihr diese mal 😉

    Grüße und ein kräftiges „Weiter So!“ – Sebastian