Kleine Schokoladenbrunnen für daheim gibt es ja mittlerweile fast überall zu bestellen. Auf einer wenig formellen Veranstaltung, die ich vor allem „beruflich“ besucht habe gab es ein Buffet mit einem fünfstöckigen Schokobrunnen. Gerade zu späterer Stunde als alle nur noch an Poker und alkoholische Kaltgetränke dachten war der Schokobrunnen weniger umzingelt. Vorgesehen zum „tunken“ waren zwei große Tabletts mit Obst und Marshmallows. Obst ist in meinen Augen das naheliegende weil das dann genau so gut geht wie bei einem Schoko-Fondue. Das feine an Marshmallows in Kombination mit einem Schokoladenbrunnen ist, dasss die sich so richtig schön voll saugen mit Schokolade! Klar wird dort auch keine qualitativ hochwertige Schokolade verwendet wie bei den hier üblicher Weise verwendeten Tafeln aber für so einen lustigen Pokerabend muss das auch nicht sein.

Ein lustiger Moment war, als einem anderen Besucher des Events sein Obst in den Brunnen gefallen ist und jemand anderem und mir der gleiche Gedanke kam: „Werft ihn in den See, Werft ihn in den See“! Das wurde doch bei Asterix Comics immer gemacht, wenn jemandem das Brotstück ins Käsefondue gefallen ist. 🙂

Da der normale Teil des Buffets auch noch in Reichwarte war, wurde auch der ein oder andere Gedanke daran verschwendet, was man wohl noch so alles in den Schokoladen Brunnen tunken kann aber weder die Chicken-Wings noch der Schimmelkäse sind dann wirklich getunkt worden 😉

Zu fortgeschrittener Stunde sah das übrigens so aus
schokoladen brunnen

Ja. Ja. War schon recht angetan von diesem Gerät. So ein Schokobrunnen verleitet schon zu Schabernack …

Post von: Author | 09-09-2007 | um 18:41
Kategorien: Kuriositäten

Schokoladige Tags

6 Kommentare zu “Schokoladen Brunnen Intensivkurs”

  1. Eva Says:

    So ein Schokoladen Brunnen ist doch eine feine Sache! Das Bild ist echt gut getroffen! Man bekommt doch glatt
    Appetit auf Schokolade! Es stimmt zwar, dass nicht gerade hochqualitative Schokolade für einen Schokoladenbrunnen verwendet wird, aber es ist möglich! Ich habe einen Schokoladenbrunnen, welcher aus Edelstahl ist und bei dem man auch eine normale (Qualitätsschokolade)Tafelschokolade schmelzen und einfüllen lassen kann. Lediglich einen Schuss Kondensmilch oder etwas geschmacksneutralen Öl hinzufügen, damit die Schokolade flüssiger fließt und schon ist auch für die Feinschmecker eine kleine Schokoladenoase geschaffen!

  2. Micha Says:

    Ein Schokolade-Brunnen kommt stets gut an, auch als Bestandteil eines Buffets. Damit die Schokolade gut fließt ist es empfehlenswert Kakobutter unterzumischen.

  3. 3D Schokolade Drucker | Schokolade Blog Says:

    […] Fab (wie Fabrik) @ Home. Sehr geile Sache! Sowas hätte ich auch gerne! Da kann nicht mal ein Schokoladenbrunnen mithalten […]

  4. Fred Says:

    Die Schokoladen-Brunnen machen in meinen Augen vor allem in der Vorweihnachtszeit den anderen „Süßigkeitsgeräten“ wie Waffelautomaten und Schokofondues enorme Konkurrenz. Im Gegensatz zum Schoko-Fondue macht so ein Schoko-Brunnen auch optisch viel mehr her und durch die ständige Bewegung der Schoki brennt da auch nichts an.

  5. Mein Schokoladebrunnen | Schokolade Blog Says:

    […] erste intensive Begegnung mit einem Schokoladen Brunnen hatte ich ja schon und das soll sich angeblich auch rumgesprochen […]

  6. Schrebergarten » Schokoladenbrunnen statt Wasserbrunnen gehören in den Garten Says:

    […] des Brunnens aus. Erfunden wurde der Schokoladenbrunnen im Jahr 1991 in Kanada. Zunächst hatte der Schokoladenbrunnen nur einen industriellen […]